Spinatlasagne

Drucken

Lasagne ohne Käse? Käse ist immer das erste Nahrungsmittel welches Nichtveganer nennen, worauf sie nicht verzichten könnten. Ich habe Käse früher sehr gern gegessen aber fehlen tut er mir wirklich überhaupt nicht. Ich versuche immer die einzelnen Lebensmittel so zu kombinieren, dass man sie einzeln herausschmecken kann. Das bedeutet konkret: nicht zu viele verschiedene Zutaten, wenig Salz, wenig Öl und keine Gewürzmischungen wie z.B. "Kräuter der Provence". Eine dicke Schicht Käse (Hauptbestandteil: Fett), auch wenn er vegan wäre, kommt deshalb für mich (besonders) aus geschmacklichen Gründen nicht in Frage. Meine Spinatlasagne schmeckt einfach köstlich und ist wesentlich bekömmlicher als jede herkömmliche Lasagne.

 

Für die Spinatsauce:

Den Spinat waschen, schneiden und bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, die geviertelten Tomaten und die passierten Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und warmhalten.

 

Für die Cashewsauce:

 

Cashewsauce, Vollkornlasagneplatten, Spinatsauce und Pinienkerne (ca. 30g) schichten bis die Form voll ist und mit einer großzügigen Cashewsaucen-Schicht enden

 

Die Lasagne bei 230°C ungefähr 30 Minuten backen bis sie knusprig ist und genießen!